Dachgleiche bei Feuerwehrhaus-Zubau erreicht

Der im November gestartete Zubau zum Feuerwehrhaus hat nun die Dachgleiche erreicht. Am Freitag dem 20. April 2018 wurde dies im Rahmen einer kleinen Feierstunde begangen.

Neben den anwesenden helfenden Mitgliedern der FF Spitz waren auch Baumeister Ing. Franz Leitner sowie Bauleiter Armin Schreibeis anwesend. Zimmerermeister und Mitglied der FF Spitz, Matthias Stierschneider brachte den Gleichenbaum an und auch der traditionelle Richtspruch und das zerschlagen eines Glases durfte dabei nicht fehlen. Für die etwa 30 Personen gab es danach Leberkäse als Jause.

 

Zum Baufortschritt

 

Die erforderlichen Abbrucharbeiten im Altbau sind abgeschlossen, die Zwischenwände aufgestellt. Die Heizungs- und Elektro-Rohinstallation ist vorbereitet. Neben der Neuerrichtung der Halle für den Zubau sind nun auch die Zimmererarbeiten soweit abgeschlossen, dass die Spenglerarbeiten erfolgen können. Die Dachdeckung ist für Ende April geplant.

 

Im Aussenbereich wurde die Natursteinmauer im Zufahrtsbereich fertiggestellt. Die Aussenanlagen werden nach Fertigstellung der Fassadenarbeiten vorraussichtlich im Zeitraum zwischen Mitte bis Ende Juni fertiggestellt.

 

Anfang Mai werden die Tore für den Hallenzubau geliefert. Danach wird in der "alten" Fahrzeughalle der bestehende Betonboden entfernt und ein neuer Betonboden eingebaut. Lieferung und Einbau der neuen Tore in der alten Fahrzeughalle sind für den Zeitraum Ende Juni bis Anfang Juli eingeplant.

 

Die Segnung des Feuerwehrhauses findet am zweiten Septemberwochenende statt. Details dazu folgen noch rechtzeitig.

 

Bericht © www.spitz-wachau.at