Gruppenübung der 6., 7. und 8. Gruppe

Am Freitag dem 1. Juni fand die zweiter Übung der 6., 7. und 8 Gruppe statt.

Übungsannahme war ein Brand in einem Weinkeller in der Schlossgasse ohne vermisste Personen.

Bereits die Anreise mit den Feuerwehrautos stellte sich auf Grund der engen Zufahrtsstraßen als sehr herausfordernd dar. Auch der Atemschutztrupp hatte in dem verwinkelten Gebäude und ohne Sicht keine leichte Aufgabe.

Nach Beendigung der Löscharbeiten stürzte der Rückzugsweg ein und der Atemschutztrupp musste sich einen neuen Ausweg über ein Fenster und ein Vordach schaffen. Dort warteten bereits die Kameraden um den Trupp beim Ausstieg zu helfen.

Parallel zu den Löscharbeiten wurde von den restlichen Kameraden die Wasserversorgung zum Tank Spitz und ein weiterer Außenangriff vorbereitet.

 

Nach ca. 1. Stunde konnte die Übung beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden

 

Fotos folgen.....