Atemschutzuntersuchung NEU

Andreas Rester, Sachbearbeiter Atemschutz, veranstaltete am 20.05.2017 eine Schulung über die Atemschutzuntersuchung NEU und den jährliche Leistungstest.

Nach einem kurzen Theorieteil über die Änderungen bei der Atemschutzuntersuchung wurde der Finnentest (jährlicher Leistungstest) vorgestellt.

Die Anwesenden Atemschutzgeräteträger konnten diesen auch gleich praktisch absolvieren und somit den jährlichen Leistungstest erledigen.

 

Der Finnentest besteht aus 5 anspruchsvollen Stationen, welche in vollständiger Einsatzbekleidung mit Pressluftatmer innerhalb von 14,5 Minuten zu absolvieren sind.

 

Gehen einer Wegstrecke

- eine Wegstrecke von 100 Meter zurückgelegt.

- Direkt anschließend weitere 100 Meter mit 2 Kanister à 16,6 kg

- Zeitlimit 4 Minuten

 

Stiegen steigen

- 90 Stufen hinauf

- 90 Stufen hinunter

- Zeitlimit 3,5 Minuten

 

Bewegen eines liegenden LKW-Reifens mittels Hämmern

- Distanz über 3 Meter

- Zeitlimit 2 Minuten

 

Unterkriechen – Übersteigen von Hindernisse

- 6 Hindernisse pro Runde

- Durchlaufen von 3 Runden

- Zeitlimit 3 Minuten

 

C-Druckschlauch einfach rollen

- Während des Rollens darf sich das andere Ende nicht von der Stelle bewegen.

(man bewegt sich auf Schlauchende zu)

- Zeitlimit 2 Minuten.

 

Alle Aufgaben werden nacheinander durchgeführt, Pausen zwischen den Übungen sind möglich, das maximale Zeitfenster von 14,5 Minuten darf allerdings nicht überschritten werden.

 

Alle 5 angetretenen Kameraden konnten den Finnentest positiv absolvieren und stehen so der Feuerwehr für ein weiteres Jahr als Atemschutzgeräteträge zur Verfügung.

 

zu den Fotos….