Abschnittswasserdienstübung 2017

Die diesjährige Abschnittswasserdienstübung des Abschnittes Spitz fand am 3.6.2017 im Spitzer Hafen statt.

Zur Unterstützung kamen 3 Taucher der Tauchgruppe Nord unter der Leitung von Markus Denk nach Spitz.

Ziel der Übung war es, den Schiffsführern und Bootsmännern der Wasserwehren die Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten des Tischdienstes näher zu bringen.

Zugleich wurde auch die Möglichkeit genützt, und praktische Übungen am Wasser (richtiges Arbeiten mit Tauchern, aufnehmen einer im Wasser treibenden Person) durchgeführt.

 

Pünktlich um 14 Uhr startete die Ausbildung im Bereich des Spitzer Hafens. Die Taucher erklärten in einer kurzen Theorieeinschulung ihr Einsatzgebiet, die vorhandene Ausrüstung, den Anforderungsweg und die verschiedenen Tätigkeiten für welche der Tauchdienst angefordert werden kann.

Danach wurde die Ausrüstung genauer betrachtet. Es wurde erklärt, wie die Tauchausrüstung zusammensetz und wie man sie im Notfall ablegen kann.

 

Danach ging es mit den Booten der FF Spitz und der FF Aggsbach zum praktischen Teil.

Pro Boot fuhr ein Taucher mit und es wurde zuerst die richtige Aufnahme von im Wasser treibenden Personen und danach die gemeinsame Arbeit mit den Tauchern (ins Wasser lassen, herausziehen aus dem Wasser) geübt.

Die Schiffsführer und Bootsmänner konnten sich laufend abwechseln und verschiedene Positionen am Boot einnehmen.

 

Nach gut zwei Stunden wurde die Übung beendet. Die Erkenntnisse der Teilnehmer waren eindeutig: mit einer echten Person zu üben ist um einiges schwieriger als mit einer Holzpuppe. Gerade deswegen sind gemeinsame Übungen mit dem Tauchdienst sehr wichtig.

Im diesem Zusammenhang auch ein großes Dankeschön an den Tauchdienst Nord für die Unterstützung bei der Übung.

 

zu den Fotos…