Gruppenübung 4. Gruppe (3., 4., 5. Gruppe) – 21.09.2018

Am 21.09.2018 absolvierten die 3., 4. Und 5. Gruppe der FF-Spitz eine Einsatzübung im Bereich Erlahof.

Es wurden zwei voneinander unabhängige Einsatzszenarien geübt.

Beim ersten Szenario wurde die Handhabung des Atemschutzgeräts auf engstem Raum geübt.

Hier musste ein Atemschutztrupp eine verunfallte Person aus einer Zisterne des Altweinlagers der Domäne Wachau retten.

Aufgrund der engen Durchlässe musste das angeschlossene Gerät abgenommen und nachgereicht werden.

Zum Einsatz kam das TLFA 4000.

 

Beim zweiten Szenario wurde eine verunglückte Person nach einem Felssturz simuliert.

Die Person wurde unter der Anwendung von Hebekissen, Südbahnwinde und dem Kran des Unimogs gerettet.

Unterstützt wurden wir durch eine Fahrzeugbesatzung des Roten Kreuzes.

Zum Einsatz kamen das VRFA, das ELF und das VF.