Hilfeleistung beim Großbrand in Dürnstein

Die FF Spitz half beim Großbrand in Dürnstein mit dem bei uns stationierten Unimog des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.

In der Nacht auf den 24. Februar brach im Gemeindegebiet von Dürnstein ein Brand eines Wirtschaftsgebäudes aus. 29 Feuerwehren standen mehrere Stunden im Einsatz um das Feuer löschen zu können.

Auch am Tag danach halfen mehrere Feuerwehren des Bezirkes dabei, die mehr als 100 brennenden Strohballen zu löschen.

Dazu wurde auch die FF Spitz mit dem bei uns stationierten Unimog alarmiert.

Mit dem Kran wurden die Strohballen aus dem abgebrannten Wirtschaftsgebäude gehoben und dann vom Teleskoplader der FF Krems zerteilt. Die Glutnester wurden im Anschluss von Atemschutztrupps abgelöscht.

Auch das in Schwallenbach stationierte ALF wurde für den Einsatz alarmiert um mehrere hundert Atemschutzfalschen zu füllen.

 

Nach mehreren Stunden Einsatz konnte die FF Spitz am Abend wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

zu den Fotos….