Spitzer Zillenbewerb

Am Sonntag, 28.05.2017 um 12:00 Uhr war es soweit. Der wochenlang vorbereitete Spitzer Zillenbewerb startete und zahlreiche Feuerwehren aus Nah und Fern nahmen daran teil.

Die Bewerbsstrecke startete im Spitzer Hafen und führte um das berühmte „Hagerl“ herum raus in die Strömung. Auf Höhe Fußballplatz bekamen die Teilnehmer einen Schwemmer gesetzt, danach ging es rudernd wieder zurück Richtung Hafen. Dort musste noch eine Boje umfahren und im stehenden Gewässer zum Zielspurt angesetzte werden.

Gestartet werden konnte in den Kategorien Bronze ohne Alterspunkte, Bronze mit Alterspunkte, Silber ohne Alterspunkte, Silber mit Alterspunkte, Einmännisch Allgemein und Einmännisch mit Alterspunkte.

Insgesamt 55 Zillenbesatzungen wagten sich trotz starken Windes auf die Strecke und erzielten beachtliche Ergebnisse.

 

Nach einem heißen und windigen Nachmittag fand gegen 19 Uhr die Siegerehrung bei der Hochwasserschutzhalle statt.

Kommandant Thomas Murth konnte als Ehrengast Bürgermeister Dr. Andreas Nunzer begrüßen.

In seiner Ansprache bedankte er sich bei den Zillenfahrern der FF Spitz für die Wiederbelebung des Spitzer Zillenbewerbes und für die Organisation.

Ein weiterer Dank gilt dem ZSV Spitz und den freiwilligen Helfern, welche die Ausschank auf der Bewerbsstrecke und in der HWS-Halle über hatten.

Auch den Winzern und den Mehlspeislieferanten gebührt ein großes Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung.

Bürgermeister Dr. Andreas Nunzer und Kommandant Thomas Murth nahmen Siegerehrung vor und wie in der Wachau üblich, gab es anstatt Pokalen etwas Flüssiges zum Mitnehmen.

 

In der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte konnte sich das Duo Christian Axmann und Sascha Fertl aus der FF Spitz mit einer Zeit von 05:54,15 durchsetzen und belegten vor Gerhard Ebner und Christian Mayer aus Dürnstein den 1. Platz.

Helmut Stierschneider und Mathias Stierschneider ebenfalls aus der FF Spitz sicherten sich mit einer Zeit von den 06:10,50 den 3. Platz.

 

In der Kategorie Bronze mit Alterspunkte siegte das Spitzer Zillenduo Alois Bruch und Gerhard Donabaum mit einer Zeit von 07:05,85.

 

Und wieder grüßt das Murmeltier in der Kategorie Silber ohne Alterspunkte. Christian Axmann und Sascha Fertl siegten auch in dieser Kategorie mit einer Zeit von 05:58,59.

Zweiter wurde die Zillenbesatzung aus Wösendorf mit Martin Unger und Markus Denk mit einer Zeit von 06:04,60.

Valentin Lechner und Jan Leberzipf erreichten mit einer Zeit von 06:08,30 den 3. Platz.

 

Silber mit Alterspunkte gewannen Thomas Murth und Walter Schöberl der FF Spitz mit eine Zeit von 06:56,21

 

Auch in der Kategorie Einmännisch Allgemein konnte sich ein Spitzer Zillenfahrer über den Sieg freuen. Helmut Stierschneider legte mit einer tollen Fahrt und der Zeit von 06:37,86 den Grundstein für seinen Sieg.

Platz zwei ging an Martin Unger aus Wösendorf mit einer Zeit von 06:50,34.

Gerald Hiesberger aus Aggsbach Markt erreichte mit einer Zeit von 06:54,24 den 3. Platz.

 

In der Kategorie Einmännisch mit Alterspunkte ging der Sieg an Kdt. Thomas Murth mit einer Zeit von 08:09,74

 

Nach der Siegerehrung nutzten noch zahlreiche Besucher die letzten Sonnenstunden des Tages und ließen den Bewerb gemütlich ausklingen.

 

zu den Fotos....

Ergebnisliste