Boot in Notlage auf der Donau

Keinen Feiertag für die Florianis der FF Spitz. Am 1. Mai wurden die Kameraden zu einem Wassereinsatz Höhe St. Michale gerufen.

Gegen 11:30 Uhr ging die Alarmierung „Boot in Notlage“ ein und gleich danach rückte die FF Spitz mit 3 Fahrzeugen zum Einsatzort in St. Michale aus. Dort sollte sich laut Alarmierung ein treibendes Boot in Notlage befinden. Gemeinsam mit den alarmierten Kameraden der FF Weißenkirchen wurde die Gegend sowohl am Wasser als auch am Land genauestens abgesucht, allerdings kein Boot gefunden.

Nach erfolgloser Suche wurde der Einsatz beendet und die Kameraden konnten wieder einrücken und den restlichen Feiertag genießen.