Geschichte des Wasserdienstes

Seit jeher ist die FF Spitz eng mit dem Wasserdienst verbunden. Bereits in den 50iger Jahren des vorigen Jahrtausends war das Wasser ein prägendes Element in Spitz.

1954 wurden Rudolf Leberzipf und Georg Cihal für Ihren Einsatz beim Hochwasser mit dem Verdienstzeichen des NÖLFV II. Klasse ausgezeichnet.

1959 - BFR Robert Puhm und Zeugmeister Ernst Kritsch traten als erste Spitzer Zillenfahrer bei den 4. Landeswasserwehrwettbewerben in der Disziplin "Zillen Zweimännisch" an und konnten die ersten Wasserdienst-Abzeichen für Spitz holen.

Auch Karl Hick (Kremserstraße) war ein begeisterter Zillenfahrer, nahm allerdings nie an Bewerben teil.

Vor allem das Donauhochwasser 1975 zeigte, wie wichtig ein gut funktionierender Wasserdienst für einen Ort sein kann. Noch im selben Jahr absolvierten BM Alois Bruch und OFM Rupert Gritsch den Wasserdienstgrundlehrgang und errangen auch das Bronzene und Silberne Wasserwehrleistungsabzeichen. Seither erfreut sich der Wasserdienst großer Beliebtheit bei den Kameraden der FF Spitz sodass, zahlreiche Kameraden diese doch recht anstrengende und anspruchsvolle Ausbildung absolvierten.

Aber nicht nur den Umgang mit der Feuerwehrzille beherrschen unsere Kameraden, auch das Training mit dem Feuerwehrrettungsboot gehört zu den Aufgaben des Wasserdienstes und es bedarf ständiger Übung um den richtigen Umgang mit dem Boot zu beherrschen. Neben den Einsätzen auf dem Wasser gehören aber auch Stegbau, Uferschutzmaßnahmen, Ölwehr, Hilfe im Katastrophenfall zu den besonderen Aufgaben des Wasserdienstes.

Dieses intensive Training kommt unserer Bevölkerung bei den Hochwassereinsätzen natürlich zu Gute und eine Versorgung der vom Hochwasser betroffenen Ortsteile wäre ohne dem traditionellen Donaufahrzeug, der Zille und dem Können der Fahrer kaum möglich.

Aber nicht nur im Ernstfall, wie etwa dem Jahrhundertdonauhochwasser 2002 stellen unsere Zillenfahrer immer wieder ihr Können unter Beweis. Auch von den diversen Landes- und Bezirksbewerben kehren sie immer wieder sehr erfolgreich mit Pokalen und Leistungsabzeichen zurück.

 

Höhepunkt für den Spitzer Wasserdienst war das Abhalten der 26. Wasserwehrleistungsbewerbe vom 26 - 29. August 1982 in Spitz. Insgesamt starteten damals 584 Zillen.

In der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte konnte Bruch und Gritsch den hervorragenden 3. Platz erringen. Den 5. in der selben Kategorie sicherten sich Bruch und Kausl ab.

Fotos des LWWLB 1982 finden Sie hier!

 

In den Jahren 1986, 1999 und 2006 wurden jeweils die Bezirkswasserdienstleistungbewerbe in Spitz abgehalten.

Mit einem Rekord von über 400 Zillen wurden die 25. Bezirkswasserdienstleistungsbewerbe am 05. August 2006 in Spitz abgehalten. Auch unsere Zillenfahrer erkämpften viele Erfolge und Pokale. Besonders Gerhard Donabaum, Alois Bruch, Anton Gritsch, Thomas Murth und viele andere.

 

Beste Ergebnisse:   Landesbeste Mannschaft  1992, 2010, 2012 (19 Pokale) und 2013 (34 Pokale)

1992:

Landessieg in der Mannschaft
Landessieg in der Kategorie Gold durch Martin Donabaum
2. Platz in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Martin Donabaum & Stefan Gebetsberger
Landessieg in der Kategorie Silber ohne Alterspunkte durch Martin Donabaum & Stefan Gebetsberger
3. Platz in der Kategorie Meister ohne Alterspunkte durch Martin Donabaum & Anton Gritsch


2006:

2. Platz in der Mannschaft
2. Platz in der Kategorie Bronze mit Alterspunkte durch Anton Gritsch & Karl Bergkirchner
3. Platz in der Kategorie Einmännisch mit Alterspunkte durch Thomas Murth


2007:

2. Platz in der Mannschaft
3. Platz in der Kategorie Silber mit Alterspunkte durch Franz Schöberl & Thomas Murth


2008:

Landessieg in der Kategorie Silber mit Alterspunkte durch Walter Seitner & Thomas Murth


2010:

Landessieger in der Mannschaft durch Helmut Stierschneider, Walter Schöberl, Sascha Fertl, Christian Axmann, Stefan Gebetsberger, Roman Gritsch und Martin Donabaum.
3. Platz in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Sascha Fertl & Christian Axmann
2. Platz in der Kategorie Silber ohne Alterspunkte durch Sascha Fertl & Christian Axmann
Landessieg im Zillen-Einer durch Helmut Stierschneider


2011:

2. Platz in der Mannschaft durch Sascha Fertl, Christian Axmann, Walter Schöberl, Helmut Stierschneider, Stefan Gebetsberger, Roman Gritsch und Stefan Axmann
3. Platz in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Sascha Fertl & Christian Axmann


2012:

Landessieger in der Mannschaft durch Helmut Stierschneider, Stefan Axmann, Sascha Fertl, Werner Großinger, Alexander Mayer und Mathias Stierschneider.
Landessieg in Bronze ohne Alterspunkte durch Helmut Stierschneider & Stefan Axmann
Landessieg in Silber ohne Alterspunkte durch Helmut Stierschneider & Stefan Axmann
3. Platz in der Kategorie Silber ohne Alterspunkte durch Alexander Mayer & Mathias Stierschneider


2013:

Landessieger in der Mannschaft durch Helmut Stierschneider, Stefan Axmann, Jan Leberzipf, Valentin Lechner, Christian Axmann, Alexander Mayer und Mathias Stierschneider.
Landessieg in Silber ohne Alterspunkte durch Alexander Mayer & Mathias Stierschneider


2015:

2. Platz in der Mannschaft durch Helmut Stierschneider, Werner Großinger, Sascha Fertl, Jan Leberzipf, Valentin Lechner, Stefan Axmann
3. Platz in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Helmut Stierschneider & Stefan Axmann
2. Platz in der Kategorie Silber durch Jan Leberzipf und Valentin Lechner
Landessieg beim Stmk. Landeswasserwehrleistungsbewerb in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Sascha Fertl & Christian Axmann.


2016:

1. Platz in der Mannschaft durch Helmut Stierschneider, Sascha Fertl, Jan Leberzipf, Valentin Lechner, Stefan Axmann, Lukas Scheibenpflug, Werner Großinger, Sebastian Lechner, Christian Axmann

2. Platz in der Kategorie Gold Zillenfahren durch Sascha Fertl
3. Platz in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte durch Jan Leberzipf und Valentin Lechner
1. Platz in der Kategorie Silber ohne Alterspunkte durch Jan Leberzipf und Valentin Lechner
3. Platz in der Kategorie Silber mit Alterspunkte durch Walter Schöberl und Stefan Gebetsberger
3. Platz in der Kategorie Meisterklasse Zweimännisch durch Helmut Stierschneider und Stefan Axmann

1. Platz in der Kategorie Zillen Einer Allgemein durch Sascha Fertl
3. Platz in der Kategorie Zillen Einer Meister durch Helmut Stierschneider

 

Link zu den einzelnen Bewerbsergebnissen folgt.